Christine Danninger

geboren 1948 in Seekirchen am Wallersee, Musisch – Pädagogisches Gymnasium und PÄDAK in Salzburg. Seit 1971 in Oberösterreich, verheiratet mit Dr. Alois Danninger, eine Tochter, zwei Söhne.

Künstlerischer Werdegang:

Seit 1998 zahlreiche Mal- und Druckgrafikkurse in den verschiedensten Techniken bei namhaften Künstlern in der Kunstakademie Bad Reichenhall, Geras, Augsburg, Wien, Kaprun, Sommerakademie Traunkirchen

Website der Künstlerin

Danninger.jpg

Referenzen (Auswahl)

Werke

Techniken: Öl und Acrylmalerei, Akt/Malerei und -zeichnen, Absprengtechnik, Aquarell, Collagen, Kreide, Pastell, Tusche, Lithographie, Monotypie, Radierung auf Kupferplatte, Radierung ohne Chemie, Siebdruck, Experimentelle Fotografie und deren künstlerische Bearbeitung, Tonarbeiten im Akt,

Fotografie: Cyanotypie, Akt lebensgroß

Einzelausstellungen:

Steyrermühl, „Alte Fabrik“ ALFA, Stadtgalerie Bad Reichenhall, Stadtgalerie Seekirchen am Wallersee, Stadtgalerie Laakirchen, Stadtgalerie Schwanenstadt, Galerie 10-er Haus Gmunden
Jedes Jahr Teilnahme an den Tagen des offenen Ateliers in meiner Galerie, wobei ich immer einige andere Künstler dazu einlade.


Gemeinschaftsausstellungen:

Passau, Freyung, Obertshausen, Paris, Rodgau, Verona, Luxemburg, Wien-Ringstrassengalerie, Kunstmesse Innsbruck, Graz, Salzburg